Das Blaue Kreuz Apolda

Grundsätze des Blauen Kreuzes

Wir sind der Meinung, dass eine Sucht kein Eigenverschulden oder eine charakterliche Schwäche ist, sondern eine Krankheit. Allen Betroffenen kann geholfen werden, dazu wissen wir uns mit vielen Gruppen und mit den Kirchen in Deutschland verbunden. Der Verzicht auf das Suchtmittel ist die einzige Möglichkeit der Genesung.

Arbeit und Aktivität in Apolda

Unseren Verein gibt es seit 20 Jahren. Wir lesen täglich die Losung und beteiligen uns auch an den überregionalen Veranstaltungen des Blauen Kreuzes wie z.B. Besinnungswochen, Konferenzen, Städtetreffen usw. auch werden vielfältige Aktivitäten durch uns selbst organisiert z.B. Gruppenabende, Grillabende, Busfahrten, kulturelle Veranstaltungen, Sportveranstaltungen.

Wer will kann durchaus eine sinnvolle Freizeit verbringen.

Unsere Statistik

Jeden Freitag kommen ungefähr 10-12 Leute. Im wöchentlichen Wechsel sprechen wir über das Thema:

  • Suchtbewältigung
  • Glaubens- und Lebenshilfe


Niemand ist ein hoffnungsloser Fall

Wir wollen allen Leuten Mut machen, gegen die Sucht anzukämpfen. Wenn es so einfach wäre mit dem Trinken, oder mit Tabletten bzw. mit Spielen aufzuhören, brauchten wir auch kein Blaues Kreuz.

Angehörigenarbeit

auch eine spezielles Angebot für Angehörige wird angeboten