Alkoholismus

Jemand, der sich sein Leben nicht mehr ohne Alkohol vorstellen kann, ist bereits abhängig.

Alkoholismus äußert sich unter anderem durch morgendliches Zittern, welches sich nur durch einen Schluck Alkohol beruhigt.

Alkoholismus hat verschiedene Gesichter.

Der innere Drang, immer weiter saufen zu müssen und ständig genügend Vorräte an alkoholischen Getränken zu haben, bestimmt in zunehmendem Maße den Alltag eines Trinkers.

Das Trinken von Alkohol wird zum Zwang und ist kein Genuss mehr.

Eine geregelte Arbeit ist nur schlecht bzw. gar nicht mehr möglich. Finanzielle Probleme sind die Folge. Ebenso ergeben sich Probleme in den zwischenmenschlichen Beziehungen. Auch steht es mit der Gesundheit nicht gut.

Trunksucht ist unabhängig von Alter, Bildung, Geschlecht, Herkunft und der wirtschaftlichen Situation. Jeder kann betroffen sein.